Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich

  1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle unsere Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden.
  2.  Unsere AGB gelten ausschließlich. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB des Kunden werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als wir ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt haben.

§ 2 Vertragsgegenstand

  1. Mit Vereinbarung eines Termins zur Durchführung einer von glaranomou angebotenen Dienstleistung treten automatisch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Kraft.
  2. Diese Bedingungen werden mit Auftragserteilung anerkannt und finden Geltung.

§ 3 Termine

  1. Vereinbarte Termine sind verbindlich.
  2. Falls ein Termin nicht wahrgenommen werden kann, gilt folgendes:

    • Termine können bis 48 h vor Terminantritt kostenlos storniert werden
    • Bei Absagen von Terminen bis 24 h vor Terminantritt bleiben 50% des ausgemachten Preises zur Zahlung bestehen
    • Bei Absagen von Terminen bis 6 h vor Terminantritt bleiben 80% des ausgemachten Preises zur Zahlung bestehen
    • Bei Absagen von Terminen bis 3 h vor Terminantritt bleiben 100% des ausgemachten Preises zur Zahlung bestehen

  3.  Die Behandlung beginnt mit dem Eintreffen der Kundin / des Kunden in den Räumlichkeiten von glaranomou. Bei verspätetem Eintreffen besteht ein Anspruch auf Behandlung nur während der vereinbarten Behandlungsdauer. Wir sind zudem berechtigt, die volle Behandlungszeit zu berechnen, wenn die Behandlungsdauer aufgrund eines nachfolgenden Termins pünktlich beendet werden muss.
  4. Erscheint der Kunde nicht zum vereinbarten Termin und sagt diesen auch nicht mindestens 48 Stunden vorher ab, bin ich berechtigt, dem Kunden den nicht rechtzeitig abgesagten Termin gemäß §615 BGB in Rechnung zu stellen, ein Anspruch auf Ersatzleistung seitens des Kunden besteht nicht.

§ 4 Mitwirkung und Verhalten des Kunden

  1. Erkrankungen, insbesondere Hauterkrankungen oder – Unverträglichkeiten, Allergien oder Schwangerschaft, müssen preisgegeben werden, um einen Schaden zu vermeiden.
  2. Die Pflege- und Nutzungshinweise für die Nachbehandlung mit den Beautyprodukten muss beachtet werden.

§ 5 Preise

  1. Erbrachte Dienstleistungen sind sofort fällig und direkt in unseren Geschäftsräumen bar zu begleichen, insofern nichts anderes vereinbart wurde.
  2. Es gelten die vereinbarten Preise.

§ 6 Gutscheine und Aktionen

  1. Geschenkgutscheine können nicht in bar ausgezahlt werden.
  2. Angebots Aktionen sind nur in der ausgeschriebenen Frist gültig und gelten nur solange der Vorrat reicht.

§ 7 Haftung

  1. Schadensersatzansprüche des Kunden verfallen mit Ablauf von drei Jahren nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Behandlung. Bei Kenntnis des Behandlungsmangels hat der/die Kunde/In den entsprechenden Mangel binnen einer Frist von 3 Monaten geltend gemacht werden. Nach Ablauf der Frist kann der Kunde Ansprüche nur geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden ist.
  2. Alle Schadensersatzansprüche verjähren innerhalb von drei Jahren nach ihrer Entstehung. Dies gilt nicht für Ansprüche aus unerlaubter Handlung.
  3. Die Haftung und Erfüllungsgehilfen für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, d.h. einer Pflicht auf deren Einhaltung der Kunde vertraut und vertrauen darf. Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
  4. Bei Ansprüchen aus dem Produkthaftungsgesetz sowie bei sonstiger gesetzlicher Garantiehaftung oder Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit finden die vorstehenden Haftungsbeschränkungen keine Anwendung.

§ 8 Änderungsvorbehalte

  1. Wir behalten uns zwischenzeitliche Änderungen in Art und Umfang der Behandlungen sowie Preisen vor.

§ 9 Datenschutz

  1. Dem Kunden ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Abwicklung des Vertrags erforderlichen personenbezogenen Daten gespeichert und nur für den Zweck der zu erbringenden Dienstleistung eingesetzt und gespeichert werden. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdrücklich zu.
    Die gespeicherten personenbezogenen Daten werden von glaranomou vertraulich unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) behandelt.
  2. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht oder in Ausnahmefällen nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Kunden.
  3. Der Kunde hat das Recht, die Einwilligung für die Zukunft zu widerrufen. glaranomou muss die Daten in diesem Fall sofort löschen.
  4. Alle Daten und Informationen werden strengvertraulich behandelt.

§ 10 Schlussbestimmungen

  1. Die Geschäftsbeziehungen zwischen glaranomou und dem Kunden unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss aller internationalen und supranationalen (Vertrags-) Rechtsordnungen.
  2. Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen den Parteien ist der Geschäftssitz von glaranomou.